Kollektiver, internationaler Handel: Wie funktioniert Kaffeehandel solidarisch?

Freitag, 03. Mai 2019, Uhrzeit: 16 bis max.19 Uhr | in Wilhelmsburg vor Ort bzw. Anreisende von nördlich der Elbe treffen sich am Hauptbahnhof | Veranstaltungsart: Betriebsbesuch bei Aroma Zapatista eG  | Veranstalter: Wandelwoche HH & Aroma Zapatista eG | Sprachen: Deutsch | Anmeldung erwünscht: hamburg@wandelwoche.org | barrierefrei

©

Wir besuchen die Aroma Zapatista eG in Wilhelmsburg, ein Kollektiv, das seit 2012 zapatistischen Kaffee aus Chiapas/Mexiko verkauft.
Was läuft anders in einem Kollektiv gegenüber konventionellem Kaffeehandel?
Wie werden Arbeit und Finanzierung geteilt?
Wie wird Solidarität in der Handels-Beziehung mit den zapatistischen Gemeinschaften wirksam?
Wie kann sich jede und jeder selbst in den solidarischen Kaffeehandel einbringen?
Was können wir aus der Erfahrung von Aroma Zapatista eG lernen, wenn wir selbst ein Kollektiv gründen oder betreiben möchten?

Wir besichtigen den Betrieb in Wilhelmsburg und tauschen uns mit Hans-Martin aus dem Kollektiv aus.

Dazu treffen wir uns um 15:10 Uhr am Hauptbahnhof vor dem Zeitungsshop an Gleis 3/4 (Nordsteg) oder ab 15:50 vor dem Betrieb.
Wir haben Platz für max. 20 Teilnehmende.

Info und Anmeldung:
hamburg@wandelwoche.org
oder
0176-2453 1599 (Rainer A.)