2018 - High TEA bei Ackerglück und SolaWI

Freitag, 14. September 2018, Uhrzeit: 16:00-18:00 | Ort: Ackerglück, Sternstraße 81 | Veranstaltungsart: Tee-Trinken/Fotoausstellung/Plaudern/Gemüsekistenschleppen | Veranstalter: Ackerglück & Solawi Nordheide/Wilhelmsburg | Sprachen: Deutsch (English) | Anmeldung nicht erforderlich | beinahe barrierefrei: 4-5 Treppenstufen, aber viele Helfer*innen zum Tragen 🙂 | Weiteres: Gern eigene Tee-Tasse mitbringen!

 

 

Immer Freitags heißt es bei Ackerglück: ‚Wir warten aufs Gemüse‘. Dann kommen die Ernteanteile für die Mitglieder der Solawi (= SolidarischeLandWirtschaft) Nordheide, die in Altona, Schanzenviertel und St Pauli wohnen. Mal sehen, was diese Woche geerntet wurde…

Bei einer Tasse Tee und einer kleinen Fotoausstellung zu unsere Solawi plaudern wir mit Euch über das ‚Warum‘ und ‚Wie‘ von solidarischem, lokal-saisonalem Gemüse, laden ein paar Kisten aus und zeigen Euch, wie das wöchentliche Abholen so vonstattengeht.

Außerdem könnt ihr das Prinzip des gemeinschaftlichen Einkaufs beim Mitglieder-Laden Ackerglück kennenlernen.

Um Einwegbecher zu vermeiden, bitten wir Euch eigene Tassen und Becher mitzunehmen – und besonders schön oder scheußlich verziehrte Becher bieten ja auch einen schönen Gesprächsanlass zum Kennenlernen :-).

Außerdem wird Viola Livera.den nachmittag poetisch begleiten.

 –
Was ist denn eigentlich eine Solawi?
In einer Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) finanziert eine Gruppe von Menschen einen Hof und teilt sich die Ernte. Bei wichtigen Entscheidungen dürfen alle mitbestimmen.
Die Mitglieder verpflichten sich, ein Jahr lang alle Lebensmittel abzunehmen, die produziert werden. Diejenigen, die auf dem Hof arbeiten, können dadurch langfristiger und ökologischer planen und werden fair entlohnt. Die Mitglieder sind auch untereinander solidarisch: alle entscheiden selbst und anonym, wie viel sie bezahlen können und wollen. Die Ernte wird wöchentlich an verschiedene Abholstellen (Depots) in der Nachbarschaft geliefert.

Solawi Nordheide / Wilhelmsburg